SC009: Schreiben für mehr Selbstvertrauen (Pöbeln ohne Sachschaden)

Kann man durch das Schreiben selbstbewusster werden? Und wenn ja, wie geht das eigentlich? ^^‘

In dieser 9. Schreib Chaos! Episode habe ich eine Schreibübung für dich, mit der du genau das einfach mal ausprobieren kannst. ^.~

Schreib Chaos! – Shownotes Episode 9:

Heute geht es um die Frage, ob und wie das Schreiben dich selbstbewusster macht. ^_^

Wie dich darauf komme? Nun, es gibt halt so Situationen im Leben … Ich hatte so eine erst neulich. Jemand sagte etwas zu mir, wollte etwas von mir, war nicht – ich sage mal – besonders diplomatisch … Na ja und ich war von diesem Überfall erstmal völlig überfordet, um nicht zu sagen fassungslos – und kriegte den Mund nicht auf. – Das Ergebnis, ich durfte kurzerhand mal als Blitzableiter herhalten. ^^‘

Frei schreiben: Wie anfangen? - So geht's!

So fängst du mit dem Schreiben an: Hol dir dein Starter-Set ins Schreiben und mache das Schreiben zu deinem Medium!

Aber wie das eben so ist: Kaum ist die Situation vorbei, fallen dir all die schlagfertigen Sprüche und selbstbewussten Handlungen ein, die du in diesem Moment hättest sagen und tun können. (Für introvertierte Menschen, die obendrein auch noch schüchtern sind, ist das quasi die klassiche Bilderbuchkonfrontation.)

Ich gebe zu, so etwas wie diese geschilderte Situation, ist mir schon lange nicht mehr passiert. Und vielleicht fühlte ich mich besonders deshalb in diesem Augenblick so hilflos und – wie eben schon gesagt – überfordert oder überfahren. Dabei gab es Zeiten, in denen es mir regelmäßig so ging. Ich war als Kind und Jugendliche nämlich seeeehr, sehr schüchtern und bin bis heute sehr introvertiert. Trotzdem habe ich es irgendwie hingekriegt, mir ein ziemlich dickköpfiges Selbstbewusstsein zuzulegen, tja, und deshalb dachte ich mir, dass ich das heute auch einmal in diesem Podcast aufgreife. ^^

Macht schreiben selbstbewusst?

Ich sage einfach mal „jein“ – also ja und nein.

Das Schreiben kann dir dabei helfen, dir seiner Selbst besser bewusst zu werden.

Aber diese Sache mit dem Selbstvertrauen hängt schlussendlich davon ab, wie du dich beim Schreiben mit dir auseinandersetzt:

  • Du kannst dich immer tiefer in dein Problem stürzen und dieses wälzen, bis es zu einer ausgewachsenen Krise herangewuchert sind.
  • Genauso kannst du aber auch möchliche Lösungen sowie da hin führende Mittel und Wege ausloten, um eine Situation zu bewältigen.

So und nun rate mal, welche dieser zwei Herangehensweise dir mehr oberwasser und auftrieb verschafft? ^.~Du brauchst Hilfer beim Schreiben oder beim Buchkonzept, dann reserviere dir dein kostenfreies Schreib-Kurs-Gespräch mit mir. ^^

Mit der heutigen Schreibübung möchte ich dich einfach mal einladen, bewusst die zweite Variante, also das Schreiben mit Lösungsorientierung auszuprobieren ^_^

  1. Suche dir einen ruhigen Ort und denke an eine Person – einen realen Menschen oder auch eine Person, die von dir oder jemand anderem erdacht ist. Es kann ein echter Mensch sein oder ein Wesen oder eine Gestalt, die du bewunderst. Eine Person die selbstbewusst ist. ^^
  2. Denke an eine Situation in deinem Leben oder etwas, das dich beschäftigt – und dann male dir aus, wie diese Person, die du bewunderst, mit dieser Situation oder mit deiner Herausforderung umgehen würde.
  3. Spätestens jetzt nimm dir Zettel und Stift zur Hand und beginne zu schreiben. Schreibe nieder, wie diese – vielleicht sehr mutige, vielleicht sehr selbstbewusste, vielleicht besonders durchsetzungstarke – Person oder dieses Wesen an deiner Stelle mit dieser Situation, dieser Herausforderung konfrontiert wird.
    Wie reagiert diese Person, dieses Wesen darauf? Wie geht es mit der Situation, dem Problem, dieser schwierigen Lage oder auch einem schwierigen Menschen, der dich derart beschäftigt oder gar belastet, um?
  4. Schreibe es nieder. Schreibe nieder, wie diese besondere Person, dieses Wesen diese Situation und diese Lage klärt. Wie sie dieses Problem löst. Wie sie sich durchsetzt. Wenn es sich um eine nicht reale Person oder ein erdachtes Wesen handelt, nutze zur Klärung und Bewältigung gerne die besonderen Talente und Fähigkeiten (z. B. Superkräfte) die dieses Wesen, diese Person hat.

Es geht nicht darum, dass du realistisch schreibst. Es geht darum, dass du das Problem löst.

Ja, das kann sich eventuell in eine etwas unrealistische Richtung entwickeln, aber das ist gut. Versuche ruhig mal die Lage beim Schreiben so richtig schön zu übersteigern. Mach mal ordentlich Drama Baby! XD

Ja, und nutze gern auch eine gute Portion Humor oder Situationskomik. Das hilft dir, die Spannung aufzulösen und vielleicht sogar mit einem entspannteren Blick auf die Situation zu schauen – und diese, falls sie sich noch einmal wiederholen sollte mit anderen – vielleicht aufgeklärteren Augen zu betrachten. ^^

Ich persönlich liebe es ja, wenn meine Ckaraktere beim Schreiben so richtig schön direkt werden (Wenn du genaueres dazu erfahren möchtest höre am besten in das Podcast-Audio rein. ^.~). Und das coole ist, je öfter ich in Gedanken meinen Weg in der Person meiner Charaktere gehe, desto eher fühlt es sich auch im realen Leben zunehmend normaler an. Also probiere es unbedingt mal aus. Ich kann es dir nur empfehlen. ^_^

In diesem Sinne, wenn du diese Übungen für dich gemacht hast, schreibe mir gern einen Kommentar mit deinen Erfahrungen unter diesen Artikel oder schreibe mir eine Mail an post@plattilorenz.de und verbinde dich mit mir auf Instagram. ^^

Ach ja, für den Fall, dass du das hier nicht nur gelesen, sondern dir auch den Podcast zu diesem Beitrag angehört hast (und daher bestens mit ein paar gewissen Zusatzinformationen versorgt bist ^.~), dann trage dich unbedingt hier auf meiner Mailing-Liste für den „Schreib Chaos!“-Newsletter ein.

5 Schritte zu mehr Regelmäßigkeit beim Schreiben

Endlich regelmäßig schreiben: Abonniere meinen Newsletter und erhalte als kostenfreies Danke schön meinen E-Mail-Kurs „Endlich regelmäßig schreiben“ und weiter tolle Impulse für deinen Weg ins entspannte Schreiben. ^^

Oh, und auch das ist noch gaaanz wichtig! Wenn dir dieser Podcast gefällt, dann bewerte ihn auf iTunes, damit er von noch mehr Menschen gefunden werden und er ihnen bei ihrem intuitiven Weg ins Schreiben helfen kann! ^_^

Du hast noch mehr offene Fragen rund ums Schreiben?
Dann lass uns plaudern! ^o^

Reserviere dir ein kostenfreies Kurs-Gespräch mit mir. Hier schauen wir dann einfach mal via Video-Chat, wie ich dir in deiner konkreten Lage helfen und dir vielleicht sogar eine Abkürzung auf deinem Weg ins Schreiben zeigen kann. ^.~

Termin für Schreib Chaos! Kurs-Gespräch mit Platti Lorenz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.